Bestsellerautor JAN VAN HELSING 

über das Buch:

Es gibt Geschichten, die über das allgemein Bekannte derart weit 

hinausgehen, dass man zuerst dazu tendiert, diese als Fantasterei zu 

verwerfen. Einfach schon deshalb, weil sie das persönliche Weltbild, das 

man sich über die Jahrzehnte hinweg mühsam aufgebaut hat, ins Wanken 

bringen, würde man sie als Realität anerkennen.


Bei dem vorliegenden Buch liegt es an Ihnen, es als Roman zu lesen, als 

Tatsachenbericht oder als eine Verquickung beider Komponenten. Diese 

Freiheit lässt Ihnen der Autor durch die Wahl der Romanform.


Aufgrund meiner Erfahrungen als Autor diverser Bücher zum Thema 

Hintergrundpolitik, Geheim- als auch der Grenzwissenschaften und den 

Erkenntnissen, zu denen ich aufgrund meiner kritischen Sichtweise des 

Weltgeschehens gekommen bin, möchte ich jedoch bemerken, dass vieles 

von dem Geschilderten einen durchaus reellen Hintergrund hat. Und 

dass es dem jungen Autor nicht darum ging, eine spannende Strandlektüre 

zu verfassen, wurde nach einem persönlichen Treffen ebenfalls deutlich.

Bleiben Sie jedoch kritisch! Denn nur der Autor selbst weiß, was er selbst 

erlebt hat, was recherchiert ist und was dem Bereich der Fiktion 

zuzuordnen ist.


Dennoch hat dieses Buch das Potential, einige fest verankerte Erkenntnisse 

zu hinterfragen, oder gar auf den Kopf zu stellen, sollte es sich hierbei 

wirklich um Tatsachen handeln.


Lassen Sie sich überraschen, wohin Sie diese Geschichte führt. Vielleicht sagen Sie am Ende auch: die Welt ist eine andere ...


Jan Udo Holey,

besser bekannt als Jan van Helsing (2003)